Mitgliederversammlung und Neuwahlen vom 24.03.2018

Nur 30 Mitglieder folgten der Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des TSV Uettingen und kamen am Samstagabend in den Fränkischen Landgasthof. Nach der Begrüßung durch Horst Kaspers, Vorstand für Organisation und Repräsentation, und der Feststellung der Beschlussfähigkeit, gedachte man den vier im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute.

Die Mitgliedszahlen sind leicht rückläufig, was aber dem Trend der letzten Jahre entspricht und nichts mit der Beitragserhöhung im letzten Jahr zu tun hat. Herr Kaspers dankte, auch im Namen seiner Vorstandkollegen, den vielen Helfern, Trainern, Unterstützern und Mitgliedern für gute Zusammenarbeit. Der Bericht von Schriftführerin Julia Hupp, der von Horst Kaspers vorgetragen wurde, ließ die Veranstaltungen des TSV noch einmal Revue passieren und zeigte auch die Planungen für Neue Jahr auf. Der scheidende Vorstand Finanzen, Michael Lannig, zeigte dann die finanzielle Seite des TSV auf. Im Vergleich zu den Vorjahren sei eine gesunde Entwicklung zu sehen, aber man habe für die kommenden Jahre auch noch einige große Aufgaben vor sich. Peter Huller, als Vertreter der Kassenprüfer, bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft. Vorstand Sport, Manuel Bachmann, berichtete dann mit Hilfe seiner Abteilungsleiter über die sportlichen Ereignisse des vergangenen Jahres. Die Highlights waren hier der 1. Platz der Herren-50-Tennismannschaft, die Meisterschaft der U13-Junioren und die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg  in die Bezirksliga der Fußballer des TSV. Um bei rückläufigen Jugendzahlen noch einen Spielbetrieb im Seniorenbereich sicherstellen zu können, hat man sich mit dem FV 2010 Holzkirchen-Remlingen über eine Zusammenarbeit, die seit Jahren schon im Jugendbereich funktioniert, verständigt.

Die Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft fielen, mangels Interesse, recht kurz aus. Katharina Kurz, Wilhelm Scheller, Stefanie Walter wurden für 20-jährige und Werner Scheller für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt.  Jutta Ordnung bekam die Urkunde und das Präsent für ihre 50-jährige Treue zum TSV. Doris Heunisch (60 Jahre) und Anni Meckelein (70 Jahre) konnten an der Versammlung nicht teilnehmen, hier werden die Vorstände die Urkunde und die Präsente persönlich übergeben. Die beiden scheidenden Wanderführer, Klaus Müller und Manfred Bauer, wurden für ihre besonderen Verdienste im TSV, und Jana Seidel, Sandra Meckelein und Klaus Westermann für die langjährige Organisation und Durchführung der Kinderfreizeiten geehrt.

Martin Wiesinger, Vorstand Bauwesen und Instandhaltung, stellte zwar einen Vorentwurf für die Erweiterung des „Hüttle“ am Sportplatz vor, doch durch die neusten Ereignisse in Uettingen, müssen man diese noch einmal überdenken. Durch den Bau des Seniorenheims in Uettingen könnte sich hier ein grundlegend anderer Bedarf ergeben, den man in den Planungen schon berücksichtigen sollte.

Bei den Neuwahlen der Vorstände und des Vereinsausschusses ging es dann zügig weiter. Alle Kandidaten wurden ohne Gegenstimme gewählt. Aus Andreas Kurz (Organisation und Repräsentation), Horst Kaspers (Finanzen),  Martin Wiesinger (Bauwesen und Instandhaltung) und Manuel Bachmann (Sport) setzt sich die neue Vorstandschaft zusammen. Der Posten des 1. Schatzmeisters konnte nicht besetzt werden. 2. Schatzmeister wurde Marina Dürrnagel, 1. Schriftführerin Julia Hupp und 2. Schriftführerin Sandra Kaspers. Die Mitgliederverwaltung bleibt bei Rüdiger Beyerlein. Kinder- und Jugendleiter wurde Christian Schätzlein. Michael Lannig, Stefan Schloßnagel, Herbert Schätzlein, David Schleßmann, Patrick Meckelein und Ralf Höfer wurden als Beisitzer gewählt. Peter Huller, Joachim Huller und Frank Stollberger bleiben als Kassenprüfer im Amt.